Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Garten

» Gartengestaltung
   - Zaun
   - Gartenweg
   - Kunstrasen
   - Gewächshaus
   - Aufstellbecken
   - Teich
   - Brunnen
   - Gartenspringbrunnen
   - Gartenpavillon
   - Kräuterspirale
   - Hochbeete
   - Feuerschale
   - Holzkohlegrill
   - Sonnensegel
   - Sonnenschirme
   - Hollywoodschaukel
   - Strandkörbe
   - Gartentisch
» Gartenpflanzen
Home - Garten - Gartengestaltung

Swimmingpools - Aufstellbecken

Swimmingpools Beckengrößen und –höhen können individuell angepasst werden, denn Elemente sind hier passgenau vorgefertigt. Aufstellbecken lassen sich zügig montieren, indem man den Stahlmantel einfach verschraubt bzw. mittels Alu-Steckprofil montiert. Innen kleidet eine UV- und frostbeständige, in diversen Blautönen erhältliche Einhängfolie aus PVC das Schwimmbecken aus.
» Lesen Sie mehr über das Aufstellbecken

Partyzelt - Pavillon Holz

Gartenpavillon Holz Für viele geht nichts ohne das Naturmaterial Holz – es besitzt einen ganz eigenen Charme. Entsprechend liegen hochwertige Gartenpavillons aus Holz zunehmend im Trend. Manche Gestelle stehen ganzjährig im Garten – ihr robustes, kesseldruck-
imprägniertes Hartholz verträgt dies ohne Weiteres. Lasuren erhalten die leuchtend natürliche Farbigkeit.
» Lesen Sie mehr über den Holzpavillon

Gartenteichbau

Gartenteiche anlegen planen Wo könnte der neue Teich am schönsten zur Geltung kommen und wie groß sollte er sein, dem Gesamtbild des Gartens harmonisch entsprechend? Wird es ein reiner Zierteich mit exotischen Wasserpflanzen werden, ein Gartenteich zum Schwimmen oder sind umhertollende Fische für ihn vorgesehen?
» Lesen Sie mehr über den Teichbau

Brunnenbau

Brunnen Bau Zur Errichtung eines Schlagbrunnens (auch Ramm- oder Abessinierbrunnen) wird ein spitzes Rohr mit unterhalb befindlicher, maximal zehn Meter tief reichender Filterstrecke bis in das Grundwasser „hinabgerammt“. Der ideale Boden für diesen Brunnen besitzt eine wasserführende, lockere Gesteinsschicht. » Lesen Sie mehr über den Brunnen Bau

Sonnensegel reinigen und Pflege

Sonnensegel Sonnensegel sind in der Regel pflegeleicht. Manche sind bereits vom Hersteller mit einer Beschichtung versehen, die dem Schmutz das Anhaften erschwert. Einmal im Jahr sollte das Sonnensegel auf jeden Fall gewaschen werden, da sowohl Umweltschmutz als auch hartes UV-Licht den Stoff angreifen können. So gepflegt, hält das Sonnensegel deutlich länger. Auf das Gewebe sollte der Hersteller zwei Jahre Garantie gewähren, auf den UV-Schutz sogar fünf Jahre. » Lesen Sie mehr über das Sonnensegel

Hollywoodschaukel

Hollywoodschaukeln Designer Hollywoodschaukeln zieren den Garten als Terrassenschaukel oder bieten ein komfortables Entspannungsmöbel für den Innenraum. Ihre Materialien aus filigranem Stahl und hochwertigen Hölzern harmonieren perfekt mit den aktuellen Gartentischen und –stühlen.
» Lesen Sie mehr über Hollywoodschaukeln

Kräuterspirale anlegen

Bauanleitung Kräuterspirale Bieten Sie vier verschiedene Feuchtigkeitszonen an. Oben befindet sich die trockenste Zone der Kräuterspirale mit dem geringsten Nährstoffgehalt, die neben abgemagerter Gartenerde zu 50 Prozent aus Sand und bei sattem Lehmboden aus einem Anteil Kalksplitt besteht. Hier gedeihen Oregano, Salbei, Rosmarin oder Curry-Kraut.
» Lesen Sie mehr über die Kräuterspirale

Sonnenschirme

Sonnenschirme Eine Reihe von Bespannungsstoffen steht für Sonnenschirme zur Wahl: UV-beständiges Polyester ist nicht nur lichtecht, sondern auch wasser- und schmutzabweisend. Von PVC ist dagegen abzuraten – es ist weder völlig reiß- noch verrottungsfest. Daneben erfreuen sich Bespannungen aus Leinen oder Baumwolle, aber auch gewebeverstärkte Materialmixes aus einem Teil Baumwolle und einem Teil Polyester wachsender Beliebtheit.
» Lesen Sie mehr über die Sonnenschirme

Klettergerüst Systemkomponenten selber montieren

Kletterturm Die meisten Hersteller bieten beliebig erweiterbare Kletterturm Bausätze, sogenannte Systemkomponenten oder Module, aus Kanthölzern, also Ständerpfosten und Schaukelbalken, an. Dies heißt, dass beispielsweise das Basismodell – ein überdachter Turm aus Kantholz mit Leiteraufstieg – jederzeit um ein neues Extra erweitert werden kann
» Lesen Sie mehr über das Klettergerüst

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:






Anzeigen