Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Garten

» Gartengestaltung
   - Zaun
   - Gartenweg
   - Kunstrasen
   - Gewächshaus
   - Aufstellbecken
   - Teich
   - Brunnen
   - Gartenspringbrunnen
   - Gartenpavillon
   - Kräuterspirale
   - Hochbeete
   - Feuerschale
   - Holzkohlegrill
   - Sonnensegel
   - Sonnenschirme
   - Hollywoodschaukel
   - Strandkörbe
   - Gartentisch
» Gartenpflanzen
Home - Garten - Gartengestaltung - Gartenleuchten
Gartenleuchten

Mit Gartenleuchten Akzente setzen

Geschickt eingesetzte Gartenbeleuchtung gibt jedem Garten in der Dunkelheit eine märchenhafte Atmosphäre. Gartenlampen können dunkle Ecken, ungünstige Neigungen oder Konturen ausgleichen, auf Stufen oder Wegen als Wegweiser und Orientierungshilfe dienen.


Solar LED Gartenlampen - die Modellvielfalt

Solar LED Leuchten für den Außenbereich sind sinnvoll, weil sie ohne Stromkabel auskommen und vom Stromnetz unabhängig sind. Solar LED Gartenlampen verzaubern den Garten bei Einbruch der Dunkelheit ohne großen Aufwand. Die Lichtintensität kann heutzutage sogar mit einem Dimmer reguliert werden.

Umweltschonend sind Solar Gartenleuchten im Trend, sparen Energie und regen durch ihre wechselnden Farben die Fantasie an. Ein integrierter Akku lädt sich am Tage auf und lässt das LED nachts leuchten, ohne lästiges Entwirren verknäuelter Kabel und hoher Stromkosten.

Mit stimmungsvollem Licht verschönern Solarlampions aus Polyester ohne Feuergefahr Beete, Gartenwege, Markisen auf der Terrasse oder Äste in den Bäumen. Das Solar-Modul speichert am Tage Sonnenlicht und leuchtet bei Nacht in verschiedenen Farben. Solar Laternen aus witterungsbeständigem Kunststoff setzten schöne Akzente.

Solar Lichtergirlanden oder Lichterketten sind wieder modern, Kabel und Steckdosen hingegen sind überflüssig geworden. Die Solar Einheit wird an einem sonnigen Platz in die Erde gesteckt und dekorieren im Dunkeln Bäume, Büsche oder Wände.

Solar Gartenleuchten aus Effekt-Glas werden als Stecker zwischen den Blumen angebracht und bieten Lichtspiele in fünf unterschiedlichen Farben.
Exotisch sehen Solar Laternen aus, die in Steinoptik einen asiatischen Tempel imitieren und von innen heraus geheimnisvoll leuchten. Beliebt sind asiatische Buddhafiguren aus Kunststein, die mit umweltfreundlicher Solartechnik erhellt sind.

Viele Gartenfreunde mögen die LED Fackeln, die im Handel als Sets von Schmetterlingen, Blumen, Sternen, Monden oder Vögeln angeboten werden und auf Spießen mit Solarzellen in verschiedenen Pastelltönen schillern.

Windräder mit Solarbeleuchtung sehen aus wie Blumen. Die Blütenblätter drehen sich im Wind und werden, wenn es dunkel wird, beleuchtet.
Attraktiv sind 50 cm hohe Säulen aus Rattan mit 3 LEDs oder einer Kugel mit 2 LEDs. Die Installation ist ohne Verkabelung unkompliziert.

Wer Wert auf Sicherheit und stilvolles Licht legt, trifft mit Mastleuchten, die mit einem Bewegungsmelder kombiniert werden, oder Pollerleuchten, die richtige Wahl. Die auf einem Sockel stehenden Gartenlampen schöpfen ihre Energie aus einer Lichtpunkthöhe von 1 bis 1,5 m. Sie geben in der Regel ihr Licht direkt an den Boden ab, blenden im Dunkeln nicht und leuchten Treppen und Wege gut sichtbar aus. Im Handel werden sie aus Edelstahl angeboten, das gegen Wind und Wetter witterungsbeständig ist, nicht rostet und trotzdem edel aussieht.

Pollerleuchten aus Kupfer sind ebenso robust wie Lampen aus Edelstahl. Wer seinen Garten nicht regelmäßig beleuchten will, kann Pollerlampen funktional mit einem Bewegungsmelder kombinieren. Bogenförmige Gartenleuchten über oder neben einem Tisch können ihn effektvoll in Szene setzen und romantische Stimmung vermitteln.

Kugelleuchten sind im Garten sehr dekorativ und werden stilvoll als Schwimmleuchten auf dem Gartenteich eingesetzt. Sie leuchten weiß, gelb, blau, oder bieten bis zu zehn verschiedene Pastelltöne und sind schwimmfähig.
Experten, die sich mit Feng Shui auskennen, warnen, Springbrunnen und Teiche zu beleuchten, da es zu einem Ungleichgewicht der Energien zwischen Feuer und Wasser komme.


Die Technik der Solar LED Gartenbeleuchtungen

LED ist die Abkürzung von „Light Emitting Diode“. Eine Diode ist ein Halbleiterbauelement, das Strahlen abgibt. LED ist das Leuchtmittel, und die zugefügte Energie ist die Sonne. LED besteht aus der Anode, der Kathode, dem Halbleiterkristall und dem Draht, der den Kristall mit der Anode verbindet. LEDs halten länger als Glühbirnen, die Lichtausbeute verringert sich aber zum Ende der Lebensdauer um etwa die Hälfte.

Die Technik hat in den letzten Jahren zwar große Fortschritte gemacht, und die Lichtausbeute wurde immer wieder verbessert, aber die Wirksamkeit und Intensität der Farben einer Solar Led Gartenleuchte ist immer noch von der Temperatur abhängig.

Stilvolle Gartenleuchten werden in der Regel aus Edelstahl hergestellt, weil sie wasserfest und rostfrei sein müssen. Die Lichtfarben werden mit energiesparenden oder Hochleistungs-LEDs umgesetzt. Außenleuchten sollten immer der Schutzart IP44 für Spritzwasser entsprechen.


Vor- und Nachteile der LED Gartenleuchte

Die Nachteile sind gering. Die Lichtstärke einer LED Gartenleuchte ist abhängig vom Ladezustand der integrierten Akkus, und der Ladezustand hängt von der Sonnenbestrahlung am Tag ab. Die Wiedergabe der Farben ist nicht immer so perfekt, wie es vielleicht wünschenswert ist.

Bei Hochleistungs-LEDs ist die Lebensdauer der Lampen zu niedrig, deswegen sind sie teuer. Um die Leuchtstärke konventioneller Gartenbeleuchtungen zu erreichen, werden viele LEDs benötigt. Vorteilhaft ist, dass die umweltfreundlichen Leuchtmittel im Garten unbegrenzt sehr effektvoll eingesetzt werden können und die Akkus für Solarleuchten nicht gewartet werden müssen.

Ziermauern, Bäume, Statuen oder Pflanzen können überall dekorativ beleuchtet werden. Gehwege werden mit fast unsichtbaren Bodenstrahlern unfallsicher gemacht. In jedem noch so kleinen Garten können attraktive Lichtpunkte gesetzt und romantische Sitzecken geschaffen werden.


Weitere Artikel





Anzeigen