Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichten

» Wohnideen
» Wohnen
   - Wohnzimmer gestalten
   - Sofa
   - Schlafsofa
   - Stehtisch
   - Barhocker
   - Massagestuhl
   - Schaukel Stuhl
   - TV-Möbel
   - Wanduhr
   - Feng Shui einrichten
   - Klimagerät
   - Deckenventilator
   - Luft Befeuchter
» Schlafen
» Kinder
» Küche
» Sanitär

Wohnung nach Feng Shui einrichten

Feng Shui Wohnzimmer atmen lebendige Kommunikation: Diese nach Südwesten ausgerichteten, sonnendurchfluteten Orte der Zusammentreffens und Zusammenseins zeichnen sich durch helle Klarheit der Linien, einladende Freundlichkeit, angenehme Sauberkeit und harmonische Ordnung aus. Wahl und Gestaltung der Wohnung nehmen direkten Einfluss auf Wohlbefinden, Gesundheit und Erfolg.

Denn Feng Shui Wohnzimmer schaffen energetische Bedingungen für alle Arten von Vorlieben. Lichtverhältnisse, Farben, Geräusche und Sichtachsen stehen im Dienst ausgeglichener Harmonie für alle Sinne.

Tipps: Am besten bleibt das Zentrum des Raumes frei. Aber auch Wände und Möbel kommen nach Feng Shui ohne überladene Ornamentik und beengende Accessoires aus, ohne dabei auf Elemente behaglicher Wohlfühlatmosphäre zu verzichten.

Sofa- und Sitzgarnituren sowie Wohnlandschaften vermeiden schneidendes Chi mit scharfen Ecken und Kanten, das ähnlich giftiger Pfeile den Energiefluss beeinträchtigt. Wählen Sie hier besser abgerundete U-Formen. Zugehörige Couchtische sind oval, rund oder wellenförmig geschwungen, aber nie quadratisch, maximal achteckig.

Helle Bezugsstoffe machen das Feng Shui Wohnzimmer freundlicher – besonders während der dunklen Jahreszeit. Gleiches gilt für Stehleuchten im und am Fensterbereich der Wohnung, die nach frühem Sonnenuntergang das natürliche Tageslicht quasi imitieren. Dimmer setzen stimmungsvolle Lichtakzente im Raum.

Wenngleich Licht erwünscht ist - ein Entweichen des Chi ist es nicht: Lichtdurchlässige Bambusvorhänge lassen wohldosierte Helligkeit in den Wohnraum, am besten durch quadratische oder (nicht unterteilte) runde Fenster. Nicht erlaubt beim Feng Shui Wohnen: Fenster, die sich über die Ecken des Raumes erstrecken.

Sitzgruppen aller Art gruppieren sich nach Feng Shui als Einzel-Elemente immer so, dass Gäste wie Gastgeber das Zentrum des Raumes von ihrem Platz sehen können, am besten mit Blickrichtung Zimmertür. Denn: Fenster oder Türen im Rücken verursachen Unbehagen und Unsicherheit. Im Feng Shui gebührt Gästen der sicherste Ehrenplatz: Gegenüber der Tür, direkt an der Wand.


Feng Shui Zimmerpflanzen

Manchmal scheint es schwierig, spitze Winkel zu vermeiden: Harmonisieren Sie solche Bereiche im Raum mit Hilfe energiedynamischer Wind- und Klangspiele oder rundblättriger Feng Shui Zimmerpflanzen. Tipps: Wie wäre es mit einer anschmiegsam wirkenden Zimmerlinde? Ihre weichen Blätter stehen für Behaglichkeit und positive Zugewandtheit. Wohnzimmerbalkone profitieren von der lebensbejahenden Leichtigkeit des Bambus. Negative Energie verbreitende Trockensträuße sind nach Feng Shui dagegen absolut tabu, Zimmerbrunnen und Steine aber erwünscht: Sie fördern den Energiefluss.


Nach Feng Shui Wohnen

Sie verfügen über ein großzügiges Wohnzimmer? In hellen, großen Wohnräumen breitet sich positives Chi in Windeseile aus. Zu große Räume im Haus gewinnen Struktur durch Raumteiler in Form von energiespendenden Pflanzenreihen, blumenbestandenen Beistelltischen, Regalen oder Paravents aus Naturmaterialien.

Decken alter Bauernhäuser mit offenen Holz-Balken haben Charme – nichts desto trotz verlangt Feng Shui ihre Verkleidung oder Verhüllung.

Im Essbereich sorgen große Spiegelflächen für Reichtum versprechende Verdoppelungen. Der Goldfisch auf dem Regal daneben ist ebenfalls in geheimer Glückmission unterwegs: Viele Feng Shui Wohnzimmer gewinnen durch gepflegte Aquarienlandschaften.


Feng Shui Farben

Funktionierende Kommunikation verlangt nach harmonischen Formen, warmen Farben und farblichen, leicht anregenden Akzenten. Lediglich Vorhänge oder Rouleaus dürfen kühles Wasserblau präsentieren – gegen Aufheizen an heißen Sommertagen. Für das Herz der Feng Shui Wohnung sind die Erd-Farben Braun, Warmgelb und Orange besonders geeignet, da sie die Erdung dieses Wohnbereichs betonen. Einfarbige Teppiche und Bodenbelag in Rotschattierungen stehen für großzügigen Wohlstand. Von allen chemischen Imprägnierungen, z. B. gegen Mottenbefall, wird hier allerdings abgeraten.

Tipps: Bevor Sie Ihren Wohnbereich nach Prinzipien des Feng Shui einrichten, sollten Sie Ballast abwerfen. Der Blumentopf mit Sprung, den Sie seit drei Monaten kleben möchten, gehört ebenso in den Haus-Abfall wie Dinge, die sie noch nie schätzen konnten. Weg damit – nach der Entrümpelung dürfen Sie Ihr Wohnzimmer gründlich reinigen und Licht, Luft und Sonne hineinlassen.

Und was tun mit Technik wie Notebook & Co.? Ein bekannter Computerhersteller hat Feng Shui für sich entdeckt und will die Frage beantworten, wie ein harmonischer Einklang von Technik und positivem Chi gelingt. Er schlägt eine Aufteilung in einen Computergames und Filmen vorbehaltenen West-Bereich in Erd- und Metallfarben plus Glas vor, der durch einen südlichen Kommunikationsbereich in stimulierenden Rot- und Gelbtönen ergänzt wird, die ihrerseits für einen Energiefluss sorgen, von dem der gesamte Wohnraum profitiert.


Weitere Artikel





Anzeigen