Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichten

» Wohnideen
   - Tapeten
   - Gardinen
   - Farbgestaltung
   - Schablonen
   - Wandpaneele
   - Raumteiler
   - Regalsysteme
   - Garderobe
   - Schuhschrank
   - Schrankbett
   - Kolonialmöbel
   - Rattanmöbel
   - Bambus Möbel
   - Schreibtisch
   - Bürodrehstuhl
   - Sitzsäcke
   - Sideboard
   - Rollo
   - Zimmerbrunnen
» Wohnen
» Schlafen
» Kinder
» Küche
» Sanitär

Qualitätskriterien von Sideboards

Sideboards gehören zu den vielseitigsten Möbel-Stücken, was ihre Verwendung betrifft. Sie können einen Raum optisch aufwerten und sind gleichzeitig sehr praktisch. Es gibt Sideboards mit den unterschiedlichsten Innenausstattungen, sowohl als Schrank als auch mit Schubladen versehen.

Im Gegensatz zu einem hohen Schrank kann das halbhohe Sideboard nicht nur genutzt werden, um Dinge darin zu verstauen, sondern auch, um Deko-Artikel wie Vasen oder Kerzenständer darauf ins richtige Licht zu rücken. Wird das Sideboard optimal im Raum (Wohnzimmer, Esszimmer) platziert, wird es zum dekorativen Blickfang.

Unter Dachschrägen, wo ein Schrank keinen Platz findet, kann das Sideboard als Aufbewahrungsort (Stauraum) meist optimal genutzt werden. Beim Kauf eines Sideboards müssen bestimmte Dinge berücksichtigt werden, damit dieses sowohl seinen Zweck als Aufbewahrungsmöbel als auch als Deko-Möbel erfüllt.


Welche Arten von Sideboards gibt es?

Sideboards gibt es (im online shop in den unterschiedlichsten Artikel-Ausführungen, Stilen, Materialien und Formen. Was alle Sideboards gemeinsam haben, ist, dass sie nur etwa halb so hoch sind wie ein normaler Schrank. Ansonsten sind sie in allen denkbaren Möbel-Stilen aus verschiedenen Materialien erhältlich. Es gibt sie aus Massiv-Holz (Eiche), aus Kunststoff im Holz-Look, hochglanzlackiert, antik oder ganz modern aus Materialien wie Edelstahl.

Auch in der Form können sie sich, je nach Einrichtungsstil im Home, sehr unterscheiden. Der Käufer kann wählen zwischen verschnörkelten und barocken Formen, Sideboards in klassischen Stilen oder hochmodernen und geradlinigen Formen.

Auch das Innenleben von Sideboards kann, wie bereits erwähnt, sehr unterschiedlich sein. Sie finden das Sideboard in Schrankform mit zwei oder mehreren Türen sowie mit Schubladen oder als Kombination mit Schrank- und Schubladenteil. Oft werden Sideboards als Teil einer Möbelserie im gleichen Design wie Schränke oder Tische angeboten (im online shop zum günstigen Preis).


Was sollte man beim Kauf eines Sideboards beachten?

Will man ein Sideboard kaufen, sollte man zunächst darüber nachdenken, wie es verwendet werden soll. Wird das Sideboard benötigt, um darin bestimmte Dinge aufzubewahren wie zum Beispiel Geschirr, Gläser, Unterlagen, Schuhe oder Ähnliches oder soll es hauptsächlich dekorativen Zwecken dienen?

Je nachdem, was man darin aufbewahren möchte, muss man sich über die benötigte Innenaufteilung Gedanken machen. Wichtig ist auf der anderen Seite natürlich auch die Größe des Sideboards. Daher sollte vor dem Kauf festgelegt werden, wo das Sideboard im Raum (Wohnzimmer, Esszimmer) stehen soll. Der Platz muss dann entsprechend ausgemessen werden.

Außerdem sollte man sich über den Stil klar sein, damit das Sideboard zu den restlichen Möbeln im Raum passt. Man kann Form, Material und Design genau abgestimmt auf die restlichen Möbel wählen, oder aber einen absichtlichen Stilbruch begehen, indem man zum Beispiel zu einem hochmodernen und geradlinigen Möbelstil das Sideboard als einziges Stück im Antiklook wählt. Alle anderen Möbelstücke sollten dann aber aufeinander abgestimmt sein, damit der Raum nicht kunterbunt durcheinander gewürfelt wirkt.

Ein weiterer Punkt bei der Auswahl des Sideboards kann die Empfindlichkeit des Obermaterials sein. Wer sich zum Beispiel ein Hochglanzlack Sideboard in der Farbe schwarz wünscht, muss sich auch darüber im Klaren sein, dass diese Oberfläche sehr empfindlich ist und sehr regelmäßig abgestaubt werden muss, um immer so schön auszusehen. Wer kleine Kinder im Haushalt hat, sollte daran denken, dass diese nicht immer pfleglich mit Möbelstücken umgehen, in diesem Fall kann ein robusteres Oberflächenmaterial wie Holz (Eiche) sinnvoll sein.

Auf jeden Fall sollte man beim Kauf auf eine gute Qualität des Sideboard achten. Das Sideboard sollte gut verarbeitet sein und das verwendete Material von hoher Qualität. Gerade, wer zum Beispiel schwere Dinge wie Geschirr oder volle Ordner im Sideboard unterbringen will, wird sich ärgern, wenn nach kurzer Zeit die inneren Bretter durchhängen, die Scharniere der Türen nicht in Ordnung sind, die Schubladen klemmen oder sich sonstige Qualitätsmängel zeigen.


Wo soll man sein Sideboard kaufen?

Am besten schaut man sich verschiedene Sideboards an, um das Aussehen, die Qualität und den Preis miteinander vergleichen zu können. Sideboards finden Sie sowohl in Möbelhäusern als auch in Möbelshops im Internet. Wer im Internet kaufen möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es schwierig ist, das Möbelstück auf seine Qualität hin zu prüfen. Hier muss man sich auf Artikelbeschreibungen und eventuelle Kundenbewertungen als Zusatz-Service der Betreiber-Seite verlassen.

In Möbelhäusern sowie im Internet kann es passieren, dass ein und dasselbe Sideboard zu unterschiedlichem Preis angeboten wird. Ein Vergleich lohnt sich daher auf jeden Fall, wobei man aber auch weitere Kosten wie Lieferkosten berücksichtigen sollte.


Weitere Artikel





Anzeigen