Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichten

» Wohnideen
» Wohnen
   - Wohnzimmer gestalten
   - Sofa
   - Schlafsofa
   - Stehtisch
   - Barhocker
   - Massagestuhl
   - Schaukel Stuhl
   - TV-Möbel
   - Wanduhr
   - Feng Shui einrichten
   - Klimagerät
   - Deckenventilator
   - Luft Befeuchter
» Schlafen
» Kinder
» Küche
» Sanitär
TV Möbel

TV-Möbel (Racks)

TV-Möbel sind hochwertige Möbel für LCD (englische Abkürzung für liquid crystal display), TFT ( englische Abkürzung für thin film transistor), Plasma Fernseher und Receiver. HiFi-Möbel sind für Fernseher, Audio- und Videogeräte vorgesehen. Einige Modelle haben eine Drehplatte, mit der das TV-Gerät in den richtigen Blickwinkel positioniert wird. Andere Hifi Möbel imponieren mit einem integrierten Lift, der das Gerät elektronisch in die richtige Höhe bringt.

Zu den TV-Möbel deutscher und internationaler Hersteller gehören zusätzlich DVD-CD-Regale oder Schränke, Ablagen für die externe Festplatte oder die Spielkonsole, Ständer für die Lautsprecher, Kabelkanäle und die passende LED Hintergrundbeleuchtung.

TV Möbel werden auch als Racks bezeichnet. Es ist die englische Bezeichnung für Regal oder Gestell. Einrichtungsgegenstände, die das Heimkino oder die Unterhaltungselektronik betreffen, verbinden dekoratives Design mit hoher Funktionalität. Wer sich diesen Luxus leisten möchte, kann sich ohne Probleme ein Hifi Möbel-Stück nach dem anderen anschaffen (im online shop zum günstigen Preis inkl Lieferung). Die meisten hochwertigen Einzelstücke lassen sich markenübergreifend gut miteinander kombinieren.


Preiswerte TV Möbel

Preis-werte TV-Möbel sind aus mitteldichten Holzfaserplatten, auch MDF-Spanplatten genannt, hergestellt. Aus Echtholzfurnier oder Echtholz sehen sie allerdings eleganter aus. Beliebte Holzarten sind Buche, Kiefer, Pinie, Eiche, Ahorn oder Kirschbaum. Wenge ist ebenfalls eine beliebte Holzart aus dem tropischen Regenwald, die sehr im Trend liegt.

Gern gekauft werden in Hochglanz lackierte TV-Sideboards (früher sagte man Anrichte) oder das kniehohe TV-Lowboard in den Farben Schwarz und Weiß, auch mit Schiebetüren aus Glas. Kombinationen aus Holz mit Glas oder Metall passen sich praktisch jedem Wohnstil an.


Designer TV Möbel

In den meisten Haushalten steht der Fernseher auf einem Sideboard oder einem Lowboard an der Wand. Der Videorekorder oder der Receiver sowie andere Geräte und DVDs sind hinter den Klappen und Schubladen verstaut. Das TV-Highboard ist höher und hat mehr Regale und Schubladen als Stauraum. Rollen machen die Fernsehschränke beweglich und eine Drehplatte hilft, den Fernseher ins rechte Licht zu rücken.

Den TV-Schrank, in dem der Fernseher hinter Türen versteckt ist, gibt es immer noch. Zusätzliche Schubladen und Fächer bieten Stauraum für nötiges Zubehör. Dieser TV Schrank ist heute nicht mehr besonders funktional, zumal die LED Flachbildschirme immer größer werden.

Sehr komfortabel ist ein TV Sideboard, in dem per Knopfdruck der Fernseher, der auf einer Art Säule steht, zusammen mit allen Kabeln völlig verschwindet, nachdem er sich automatisch ausgeschaltet hat.

Bei einer Medienwand wird der LED Flachbildschirm entweder in die Wand integriert oder aufgehängt. Darunter sind die Ablageschränke oder Schubladen befestigt. Die modernen TV-Möbel machen sich mit ihrem intelligenten Kabelmanagement beliebt. Die Kabel werden so verlegt, dass sie nicht mehr zu sehen sind. Jeder Flachbildschirm kann an die Wand montiert werden, weil der Handel für alle Geräte ausziehbare und schwenkbare Halterungen anbietet (im online shop zum günstigen Preis inkl Lieferung).

Moderne Fernseher haben eine schöne Form und können sich sehen lassen, wie zum Beispiel auf einem TV-Ständer, der auch als TV-Rack bezeichnet wird. Andere Hifi Möbel haben eine 360° Grad Drehfunktion. Wer Platz genug hat, kann seinen Fernseher in der Mitte des Zimmers aufstellen. In Kombination mit den nötigen Zusatzgeräten ist die Drehfunktion eine praktische Lösung.


Was ist beim Kauf von TV Racks zu beachten?

Wie bei allen Anschaffungen, die größer sind, muss vorher überlegt werden, wie viel Platz im Wohnzimmer für das Rack (Regal) zur Verfügung steht. Ein großer Flachbildschirm sieht in einem kleinen Zimmer nicht gut aus und ist außerdem nicht gut für die Augen. Es ist nach wie vor wichtig, zu dem Fernseher einen gewissen Abstand zu halten. Hat das Gerät einen Durchmesser von 100 cm, sollten 3 m Abstand eingehalten werden, sonst ist Fernsehen ermüdend und nicht entspannend.

Die Lichtquellen beeinflussen das Bild positiv und negativ. LCD- und Plasmafernseher reflektieren das Licht sehr schnell, was die Bildqualität verschlechtert. Abends muss auf jeden Fall eine Lampe neben oder über dem Rack angebracht werden, um das Fernsehvergnügen perfekt zu machen.

Überlegt werden sollte auch, ob der Fernseher im Wohnzimmer zu sehen sein oder lieber versteckt werden soll. Einige Modelle haben verspiegelte oder sehr stark getönte Monitorscheiben. Wem ernsehschränke nicht gefallen, hat die Möglichkeit, den Apparat in eine Bibliothek zu integrieren. Wird der Fernseher nicht genutzt, verschwindet er in einer Bücherwand.

Mit einem einfachen Sideboard oder Lowboard sind die zufrieden, die nicht viel Stauraum benötigen. Wer aber noch viele Zusatzgeräte hat und eine umfangreiche DVD-Sammlung unterbringen will, kommt mit dem wenigen Platz nicht aus. Mehrere, aufeinander abgestimmte TV-Möbel bieten hier die richtige Lösung.

Kabelsalat sieht immer unordentlich aus. Moderne TV-Möbel ermöglichen die unsichtbare Kabelführung. Viele TV-Möbel haben die Lautsprecher-Boxen nicht sichtbar integriert und bieten mit ihrem Zubehör Haltesysteme an. Mit der Fernbedienung wird dann der DVD-Player aktiviert.

Die Zeiten, in denen alle Fernseher fast gleich aussahen, sind lange vorbei. Mit der großen Auswahl bietet sich die Chance, den eigenen Geschmack in die Tat umzusetzen. Ein Hersteller bietet seine TV-Möbel im online shop inkl Lieferung in unglaublichen 2.000 Farbtönen an. Es müssen also nicht nur die Farben schwarz und weiß sein.


Weitere Artikel





Anzeigen