Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichten

» Wohnideen
   - Tapeten
   - Gardinen
   - Farbgestaltung
   - Schablonen
   - Wandpaneele
   - Raumteiler
   - Regalsysteme
   - Garderobe
   - Schuhschrank
   - Schrankbett
   - Kolonialmöbel
   - Rattanmöbel
   - Bambus Möbel
   - Schreibtisch
   - Bürodrehstuhl
   - Sitzsäcke
   - Sideboard
   - Rollo
   - Zimmerbrunnen
» Wohnen
» Schlafen
» Kinder
» Küche
» Sanitär

Wandschablonen

Innovative Raumgestaltung mit Schablonen

Zaubern Sie: Wandtattoos liegen im Trend. Setzen Sie interessante Akzente und gleichen Sie nicht nur ganze Wände, sondern auch Stoffe und Vorhänge individuell an das eigene Wohndesign an. Kreieren Sie einzelne Bordürenelemente oder Bilder für das Kinderzimmer. Warum nicht bestimmte Muster von Zimmer zu Zimmer mitnehmen und dazu Bordüreneffekte, z. B. auf einer Holztür, aufbringen? Moderne Schablonen, Spezialfarben und Materialien bieten kreative Optionen ohne Grenzen.


Schablonen Malerei - welcher Untergrund ist geeignet?

Nicht alle Untergründe sind geeignet, aber die meisten. Strukturtapeten mit ungleichmäßigen Oberflächen wie z. B. Raufaser stellen im Vergleich zu glatten Tapeten oder feinverputzten Wänden eher eine handwerkliche Herausforderung dar. Raue Bereiche können glattgeschliffen, Schablonen auf mineralischen Flächen mittels Kreppband oder Haftspray befestigt werden. Immer das Wichtigste: Ein staub- und fettfreier Untergrund.


Schablonen Motiv übertragen

Nehmen Sie sich Zeit und übertragen Sie das Muster der Schablone mit der gebotenen Sorgfalt. Bordüren-Schablonen besitzen hilfreiche, an der Wand zu vermerkende Passermarken. Einzelne Schablonen sind meist durchnummeriert und sollten dicht aneinander anschließen.

Nur gutes, passendes Handwerkszeug und Material bringt beim Übertragen der Schablonen Muster gute Resultate: Während Stupfpinsel und –schwämme aus Naturmaterialien besonders zum Auftrag flüssiger Farben geeignet sind, bieten Spritztechnik, Spachtel oder Malmesser bzw. Palettmesser mit geschmiedeter, elastischer Klinge weitere Möglichkeiten kreativer Wandgestaltung. Tupfen Sie kleinere Stoffbereiche mit Schablonierpinseln aus Synthetikhaar aus.

Für Motivschablonen und XXL Wandschablonen und die Arbeit mit dickflüssiger Malcreme (auf Leinölbasis) eignen sich Borstenpinsel oder Schablonierroller. Diese ergiebigen Malcremes festerer Konsistenz laufen nicht hinter die Schablone und können ohne Vorfixierung dieser auf allen Untergründen gebraucht werden. Besonders Liebhaber puderiger Effekte und interessanter Farbübergänge treffen mit diesem Material die richtige Wahl.

Starten Sie einen Probelauf auf alten Tapetenresten. Arbeiten Sie dann ausschließlich von außen nach innen und beweisen Sie Geduld, denn der Teufel steckt auch hier im Detail: Eine Reihe dünner Schichten ist besser als eine dicke Schicht. Ist Ihre Wunschfarbe vollständig getrocknet, nehmen Sie die Schablone vorsichtig ab. Vor weiteren Arbeiten bitte die Rückseite auf verbliebene Farbspuren checken.

Zufrieden mit Ihrem Ergebnis? Eine weiche Brüste plus Seifenlauge befreit die Schablone von Farbresten. Das Trocknen erledigt Ihr Fön.


Schablonen Vorlagen selbst herstellen

Zeichnen oder drucken Sie Ihr Schablonen Motiv auf festes Papier oder Karton und schneiden es aus, um die Pappe dann mit Schutzfolie zu verkleiden. Oder Sie tränken die Rückseite mit Azeton, um Laserprints spiegelverkehrt auf Ihre Pappe zu übertragen.

Die beschichteten Seiten von Pizzakartons eignen sich im Übrigen auch hervorragend. Schablonen aus Papier allein liefern jedoch eher unbefriedigende, weil verwischte Ergebnisse. Laminieren Sie diese. Alternativ können Sie außerdem Backpapier, Overheadfolien oder feste Prospekthüllen verwenden.


Effektschablonen und andere Varianten

Selbsthaftende, mehrfach wiederverwendbare 3D-Effektschablonen setzen plastische Akzente auf Zimmerwänden, Pflanztöpfen und Möbelstücken. Sie schmiegen sich dem jeweiligen Untergrund flexibel an; ein wichtiger Aspekt immer dann, wenn Farben plastisch oder als Strukturpaste aufgebracht werden. Extra dicke Effektschablonen sind auch zur Verschönerung gewölbter Objekte und nicht nur für Wände, sondern auch für Holz, Stoffe, Papier, Glas, Folien, Keramik und Kunststoff geeignet.

Unübersehbare Eindrücke hinterlassen auch mehrteilige XXL-Wandschablone mit Wandbildern aus Themenbereichen wie Pflanzenwelt, Prinzessin und Piraten, Ornamenten oder Tierreich. Diese wiederverwendbaren Dekorschablonen bestehen aus zwei Seiten in mindestens A4-Größe. Elefantenherden, die das heimische Wohnzimmer durchqueren? Mit Dekorschablonen kein Thema.

Weniger aufwändig: Unterschiedlich erhabene, maritime, florale oder ornamentale 3D-Dekormotive, die Spiegel, Bücher und Schränke ganz neu gestalten. Bevor diese Schablonen auf Wand oder Objekt aufgeklebt werden, werden sie mittels Schablonierfarben, Blattmetallen oder Effektfarben nach Wunsch gestaltet.


Schablonierfarbe und Materialien

Schablonierfarben aus Tuben mit Schwammaufsatz oder aus der Dose sind deckende, lichtechte Acrylfarben auf Wasserbasis, die sich untereinander mischen lassen und schnell trocknen. Schablonierfarbe haftet auf vielen Untergründen wie Holz, Styropor, Pappe, Terrakotta, Stoff oder Stein. Metallic- und Glitterfarben sorgen für glänzende Spezialeffekte, besonders auf Holz- oder Steinuntergrund, während nachtleuchtende Farben als Kinderzimmer-Sternenhimmel erstrahlen.

Blattmetalle in Gold, Silber und Kupfer werden mittels Anlegemilch, einem Spezialkleber, fest angebracht und veredeln alle Arten von Alltagsgegenständen und Untergründen mit einem Hauch von elegantem Glanz, während grobe, feine oder farbige Strukturpasten und –gele (z. B. mit Glasperlenanteil) verschiedenste Untergrundstrukturen schaffen. Für ein ganz neues Outfit Ihrer vier Wände, in allen Wunschfarben und –formen.


Weitere Artikel





Anzeigen