Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichten

» Wohnideen
» Wohnen
   - Wohnzimmer gestalten
   - Wohnwand
   - Sofa
   - Couchtisch
   - Schlafsofa
   - Stehtisch
   - Barhocker
   - Massagestuhl
   - Schaukel Stuhl
   - TV-Möbel
   - Wanduhr
   - Feng Shui einrichten
   - Klimagerät
   - Deckenventilator
   - Luft Befeuchter
» Schlafen
» Kinder
» Küche
» Sanitär

Qualitätskriterien von Wohnwänden: Darauf ist beim Kauf zu achten

In einer modernen Wohnwand findet alles Platz: der Flachbildfernseher, die Beleuchtung, Bücher und mehr. Je nach Material und Größe gibt es jedoch ein paar Dinge, die es zu berücksichtigen gilt. Worauf bei der Wahl des Materials zu achten ist und wie wichtig Wohnwände mit modularen Elementen sind, lesen Sie hier.


Wohnwand im modernen Stil

Niemand kann die Wohnung direkt auf Anhieb perfekt einrichten. Wechselnde Geschmäcker und ein limitiertes Budget führen dazu, dass oftmals Kompromisse eingegangen werden müssen. Vor allem das Wohnzimmer ist als zentralster Raum des Hauses wichtig. Eine Wohnwand gibt dem Raum einen Mittelpunkt und ermöglicht entspannte Abende vor dem Fernseher oder bei einem Buch aus dem Wohnwand-Regal.

Wer seine Wohnung mit einer Wohnwand im modernen Stil oder auf Landhausart verschönern möchte, muss in erster Linie auf Qualität achten. Eine hochwertige Verarbeitung der Wohnwand ist Pflicht, wenn das Wohnzimmer elegant und gemütlich sein soll. Am besten wird eine Wohnwand aus echten Hölzern gewählt, das aus heimischen Baumbeständen gefertigt wurde.

Wohnwände gibt es in vielen schlichten und komplexen Designs, in allen Farben, von erdigen Brauntönen bis hin zu modernen Weißtönen oder knalligen Farben. Umso besser, wenn die Wohnwand von einem bekannten Hersteller ist, denn dann können defekte Bauteile im Zweifelsfall schnell ausgetauscht werden. Zudem bieten die bekannten Hersteller zumeist einen Speditions- und Aufstellservice an, der eine Menge Zeit und Nerven spart. Besonders empfehlenswert sind moderne Wohnwände mit Modulsystemen.


Wohnwand im Modulsystem

Wohnwände sind längst nicht mehr schwere, zusammenhängende Schränke. Heutzutage werden vor allem Modelle angeboten, die aus verschiedenen Elementen bestehen und sich dadurch als eine Art Modulsystem frei zusammensetzen lassen. Die Wohnwand stellt dann eine Kombination aus Regal, Schrank und Vitrine dar. Verbunden ist sie meist über eine feste Rückwand oder über ein Modulsystem, welches sich je nach Bedarf frei zusammensetzen lässt.

Jedoch empfiehlt es sich, vor dem Möbelkauf die notwendigen Informationen über die verschiedenen Wohnwände und Hersteller einzuholen. Die Serviceleistungen der einzelnen Anbieter können stark voneinander abweichen und auch qualitativ gibt es Unterschiede.


Stauraumwunder Wohnwand

Neben der Optik müssen Faktoren wie das Material, die Maße und andere bauliche Anforderungen berücksichtigt werden. Auch die Zahlungsbedingungen sowie etwaige Lieferbedingungen gilt es zu berücksichtigen, falls die Wohnwand online erworben wird. Zudem muss die Wohnwand meist von einem Fachmann übernommen werden. Was dies kostet, hängt von verschiedenen Faktoren wie der Größe der Wohnwand und dem Zeitaufwand ab.

Die Wohnwand ist in erster Linie ein Stauraumwunder. In den Regalen und Schubladen finden Bücher, DVDs und Zeitschriften Platz, doch auch Fernseher oder Stereoanlage können in einer guten Wohnwand untergebracht werden. Modelle mit Lowboard bieten außerdem Platz für Accessoires und Dekoartikel. Vorrichtungen für versteckte Kabelführungen sind moderne Extras, die bei einer Wohnwand nicht fehlen dürfen.


Birkenholz oder Eiche? Wohnwände aus unterschiedlichen Materialien

Die einzelnen Elemente einer Wohnwand bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Module aus Holz oder Glas werden mit einem Sideboard aus Lack oder einer Kommode mit Metalleinsätzen kombiniert. Bei der heutigen Wohnwand sind Kontraste das A und O. Glatt und rau, matt und glänzend: je vielfältiger das Design, desto besser passt die Wohnwand in eine moderne Wohnung.

Das Holz besteht oft aus dunklem Nussbaum, Birkenholz oder Eiche. Auch schwarze Module aus Lack und selbst Module aus Marmor werden inzwischen als Teil von Wohnwänden angeboten. Gleichzeitig gibt es monochrome Wohnwände, bei denen jedes Teil dieselbe Farbe aufweist, wodurch die Wand wie aus einem Guss erscheint.

Bei den Materialien für Wohnwände haben Käufer zudem die Wahl zwischen Kunststoff und Metall. Auch stoffbezogene Elemente werden inzwischen angeboten. Sie empfehlen sich, wenn in einem Wohnzimmer noch Akzente gesetzt werden sollen.


Fazit: Die perfekte Wohnwand

Wer sein Wohnzimmer verschönern möchte, macht mit einer modernen Wohnwand alles richtig. Design, Material, Preis: die wichtigsten Faktoren gilt es schon bei der Wahl des passenden Möbelstücks zu berücksichtigen.

Noch wichtiger sind allerdings die Maße der Wohnwand, damit diese später Platz findet und keine unschönen Lücken zwischen Wohnwand und Hauswand zurückbleiben. Wer diese Dinge beachtet, kann sich guten Gewissens für eine hochwertige Wohnwand entscheiden - und hat TV-Setup, Bücher und Accessoires künftig an einem Ort.

Übrigens kann mit einer Wohnwand auch umgezogen werden. Dank moderner Modul- und Stecksysteme lassen sich die meisten Wohnwände schnell und einfach auseinander- und in der neuen Wohnung wieder zusammenbauen. Dabei lassen sich die einzelnen Elemente ganz neu zusammensetzen, wodurch eine komplett neue Wohnwand mit frischer Anordnung entsteht.


Weitere Artikel



Anzeigen