Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichten

» Wohnideen
» Wohnen
   - Wohnzimmer gestalten
   - Sofa
   - Schlafsofa
   - Stehtisch
   - Barhocker
   - Massagestuhl
   - Schaukel Stuhl
   - TV-Möbel
   - Wanduhr
   - Feng Shui einrichten
   - Klimagerät
   - Deckenventilator
   - Luft Befeuchter
» Schlafen
» Kinder
» Küche
» Sanitär
Home - Wohnen & Einrichten - Wohnen - Luft Befeuchter

Luftfeuchtigkeit mittels Luft Befeuchter verbessern

Nicht allein die der jeweiligen Jahreszeit angepassten Temperaturen in einem Zimmer machen dieses zu einem gemütlichen Ort, in welchem man sich gern lange aufhält – auch die Luftfeuchtigkeit innerhalb der Räume trägt sehr entscheidend für das wirkliche Wohlbefinden eines bzw. mehrerer Menschen bei. Was nutzt beispielsweise im Winter ein gut geheizter Wohn- oder Büroraum, wenn die Luft in ihm einfach zu trocken ist?

Eine dauerhaft gesunde Wohlfühl-Atmosphäre entsteht in den häufigsten Fällen nur mit einer passablen Möglichkeit der Luftbefeuchtung mittels Luftbefeuchter, die spürbar behaglichen Ausgleich schaffen kann. Diese unkomplizierte Klimatisierung mit Hilfe der geeigneten Luftbefeuchter trägt entscheidend dazu bei, einer etwaigen Bildung von Erkrankungen der oberen Atemwege vorzubeugen bzw. entgegenzuwirken.

Besonders im Winter, während welchem eine Heizung die kalte Frischluft erwärmt und dementsprechend die relative Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen oft weit unter dem Optimalwert liegt, leiden vor allem auch die Augen unter zu trockener Luft und die Auslöser deftiger Erkältungen haben leichtes Spiel. Mittels kleiner Luft Befeuchter lassen sich solche unliebsamen Erscheinungen vermeiden und das Austrocknen der Schleimhäute sowie der Haut insgesamt verhindern.

Im Sommer wiederum sorgen diese zweckmässigen Luft Befeuchter für ein kühleres Raumklima, was dem menschlichen Körper bei hitzigen Temperaturen ebenfalls sehr zugute kommt. Neben dem körperlichen Wohlbefinden wird mit Hilfe von Luftbefeuchter gleichzeitig die Konzentrationsfähigkeit erhöht und die Atemluft sanft gesäubert, indem Schmutzpartikel und Staub auf natürliche Weise in der Luft gebunden werden.

Es lässt sich weiterhin feststellen, dass nicht nur Lebewesen (somit auch aller Art Pflanzen) vom gesunden Feuchtigkeitsausgleich der Luft in trockenen Büro- und Wohnräumen profitieren. Die gezielte Luftbefeuchtung mittels Luftbefeuchter schützt ebenso die dort untergebrachten Möbel sowie wertvolle Kunst- und Gebrauchsgegenstände (Antiquitäten, Gemälde, Musikinstrumente etc.), Archive und dergleichen.

Der Möglichkeiten zur angenehmen Luftbefeuchtung der Räume gibt es viele, die unterschiedliche Merkmale in der Flüssigkeitsverteilung und bezüglich der Funktionsprinzipien aufweisen. Der Preis für die Anschaffung von Verdampfern, Verdunstern, Luftwäscher oder Zerstäubern bzw. Ultraschall-Verneblern ist recht gering, jedoch die Wirkung bei richtiger Anwendung der Artikel optimal. Zudem können dieserart ausgleichende Luft Befeuchter und Systeme mit vorhandenen Klimaanlagen gekoppelt werden und noch effektiveren Nutzen erzielen.


Direkte vs. indirekte Luftbefeuchtung

Unterschieden wird zwischen der direkten Raumbefeuchtung – hier wird das System als eigenständige Lösung in den betreffenden Raum integriert – und der indirekten Luftbefeuchtung, bei welcher eine raumlufttechnische Anlage (RTL-Anlage) die Luft in deren Kammern befeuchtet und über Kanäle und abschliessender Auslassöffnungen in die Räumlichkeiten geleitet wird.

Zum Einsatz kommen bei beiden Prinzipien je nach Bedarf und individuellen Gegebenheiten sowohl Ultraschall-, Dampf- als auch Düsensysteme. Die Direkte Luftbefeuchtung punktet hierbei mit den Vorteilen einer gezielten Feuchtigkeitsführung, der besseren Wartungszugänglichkeit und einem bedeutend geringeren Reinigungsaufwand – zudem sind finanzieller und baulicher Aufwand um ein Vielfaches überschaubarer als dies bei einer indirekten Luftbefeuchtung möglich ist.

Eine indirkete Luftbefeuchtung macht daher nur Sinn, wenn ein Gebäude neu errichtet und die Anlage bereits während der Bauphasen installiert wird. Diese Variante eignet sich mehr für Industriebetriebe als für den privaten Gebrauch oder kleinere Büroetagen.

Für beide Methoden der Luftbefeuchtung gilt in jedem Falle, dass es sich um ein sicheres, wartungsfreundliches, wirtschaftlich und hygienisch einwandfreies System handeln sollte, welches technisch gut ausgestattet ist und die Betriebskosten gering hält. Das Zertifikat „Optimierte Luftbefeuchtung“ kann diesbezüglich die Kaufentscheidung für ein empfohlenes Produkt (Geräte Hersteller wie Beurer, Venta, Medisana, Philips) erleichtern.


Verdunster

Verdunster eignen sich durch ihre Art der Luftbefeuchtung hervorragend für den Schutz wertvoller Kunstobjekte und Kulturgegenstände, da die Bildung von Wasser-Niederschlag ausbleibt. Verdunster sind in der Lage, sowohl die Feuchte natürlich zu regulieren als auch die Raumluft zu filtern und zu reinigen.

Allerdings kann es unter Umständen zu einer Überfeuchtung der Luft kommen und der Energiebedarf ist recht hoch. Eine gründliche Reinigung und Desinfektion der Geräte ist in kurzen, regelmäßigen Abständen vorzusehen, um einer Keimverbreitung in der feuchtwarmen Atmosphäre entgegenzuwirken.


Vernebler

Vernebler in Form von Ultraschallzerstäubern (geräuscharm) oder Druckpumpensystemen (tropfenfreie Verneblung) sind preis-wert und benötigen verhältnismäßig wenig Energie. Die Betriebskosten werden dadurch sehr gering gehalten. Je nach Bedarf stehen sie in verschiedenen Größenordnungen zur Verfügung. (Geräte Hersteller wie Beurer, Venta, Medisana, Philips)

Jedoch können Vernebler bei längerem Betrieb zu einer rapiden Absenkung der Raumtemperatur führen. Da Aerosole entstehen, stellen Ultraschall Vernebler ein Risiko für Asthmatiker dar und sollten in dem Falle nicht infrage kommen. Eine Vollentsalzung des Wassers macht sich erforderlich.

Als weiterer Nachteil ist die mögliche Keimentwicklung (Algen, Pilz) zu nennen. Wird jedoch mittels einer Heizvorrichtung im System vorgeheizt, wird die Keimbildung vermieden und die Temperatur im Raum bleibt beständig. Ultraschall Luftbefeuchter erzeugen keinen Wasser-Verlust und verbreiten ihre Wirkung sofort nach dem Einschalten. Per zugesetztem Ionisator wird die Raumluft gleichzeitig angenehm erfrischt und gereinigt.


Verdampfer

Verdampfer sind multifunktional und eine keimfreie, antibakterielle und hygienische Alternative gegenüber Verneblern und Verdunstern. Sie erwärmen zudem sanft die Raumluft in Zimmern bis zu einer Größe von 50 Quadratmetern.

Ein guter Verdampfer (Beurer) ist geräuscharm, reinigungs- und bedienfreundlich und schaltet sich bei leerem Wassertank automatisch ab. Regelmäßige Entkalkung verlängert die Lebensdauer des Gerätes entscheidend und wirkt einem durch Kalkablagerungen auftretenden Abfall der Befeuchtungsleistung entgegen. Die Betriebskosten sind jedoch relativ hoch.

Die natürlichste, gesündeste und optisch schönste Möglichkeit der Luftbefeuchtung bieten attraktive Wasserwände und dekorative Zimmerbrunnen, die sich perfekt als extravagantes, gestalterisches Element in den Raum integieren lassen. Die großzügige Wasser-Oberfläche bindet umherschwirrende Schmutzpartikel und erzeugt im Sommer eine angehehme Luftkühlung, während leises Rauschen und Rieseln des fließenden Wassers die Seele des Menschen beruhigt.


Weitere Artikel





Anzeigen