Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichten

» Wohnideen
» Wohnen
» Schlafen
» Kinder
   - Babyzimmer
   - Kinderzimmer Ideen
   - Kinderschreibtisch
   - Feng Shui Tipps
   - Wickelkommoden
   - Stubenwagen
   - Baby Bett
   - Babyschlafsack
   - Stockbett
   - Laufgitter
   - Treppenschutzgitter
   - Kinderhochstuhl
   - Kinderwagen
   - Windeleimer
   - Wickeltasche
   - Reise Bett
   - Baby Phone
   - Kinderteppich
   - Jugendzimmer
» Küche
» Sanitär
Home - Wohnen & Einrichten - Kinderzimmer - Kinderzimmer gestalten
Kinderzimmer gestalten

Moderne Kinderzimmergestaltung

Kinder brauchen ein eigenes Reich. Viele Eltern haben beim Einrichten des Kinderzimmers besonders viel Spaß, denn alles darf ein wenig anders sein als in den übrigen Wohnräumen: Bunter, fantasievoller und natürlich kreativ verspielt. Kreative Ideen für das Kinderzimmer benötigen Inspiration und Tipps von außen. Hier kommen einige aktuelle Kinderzimmer Trends …


Kinderzimmer Einrichtungsideen

Kinderzimmer sind Indoor-Spielplätze. Kleine Häuschen und Hütten werden gebaut, bunte, schöne Stoffzelte unter dem elterlichen Dach aufgeschlagen, die nicht nur dekorativ wirken, sondern in die man sich auch herrlich zurückziehen kann. Eltern mit wenig Zeit oder handwerklichem Geschick seien beruhigt: Sie müssen nicht selbst zu Nadel und Faden greifen; diese Kinderzelte und Stoffhäuser sind fertig im Handel erhältlich.

Im Trend: Kleines Freizeitparkflair, mit Aufbewahrungen, die mit ihren Behältnissen an Jahrmarktattraktionen wie Riesenräder erinnern und Betten im Kinderzimmer, die zu Piratenschiffen werden. Kissen werden zu Rettungsringen, Bettumrandungen durch dicke Taue zur Reling, robuste, großzügig angelegte Kleiderschränke zu Räuberhöhlen.

Moderne Kindermöbel sind nicht statisch; sie bieten Raum für eigene Veränderungen. Denn heutige Kinder reden nicht nur mit, sie gestalten ihre phantasievollen Lieblingsplätze am liebsten eigenhändig.


Kinderzimmer Möbel

Multifunktionale Kindermöbel sind nicht nur Spiel- sondern auch Schlaf- und Lernmöbel, also immer im Einsatz. Gut, wenn sie Einiges aushalten, pflegeleicht sind und auch noch mitwachsen. Im Gegensatz zu gewählten Wandfarben und –gestaltungen, Accessoires und Textilien sind diese Möbel-Stücke im Kinderzimmer auf Dauer angelegt.

Geschwister freuen sich besonders über Rückzugsmöglichkeiten im gemeinsamen Kinderzimmer: Trennen Sie Betten durch zwei Vorhänge von Rest des Raumes oder schaffen Sie kleine, gemütliche Bettnischen. Sorgen Sie immer für zwei Tische: Einen (höhenverstellbaren) zum Malen und Basteln und einen praktisch-halbrunden Schreibtisch für das größere Kind. Gespielt wird dann gemeinsam, - z. B. im Indoor-Baumhaus oder in der Höhle, - im Freiraum zwischen zwei Kommodensystemen.

Denn Kinder brauchen vor allem Platz im Kinderzimmer: Weniger und flexibel Umstellbares ist hier mehr. Das Raumangebot optimal ausnutzende Hochbetten aus umweltverträglichem, robustem Massivholz stehen nach wie vor zeitlos hoch im Kurs.

Trendy Kunststoffbeschichtungen oder ganze Kunststoff-Möbel glänzen mit anziehender Farbigkeit. Weichmacher, verwendete Farbstoffe und mögliche Materialausdünstungen machen diese Möbel für das Kinderzimmer nicht immer zur sichersten und gesündesten Lösung. Güte- und Prüfsiegel wie der Blaue Engel, IUG-Allergiker-geeignet oder Öko-Kontrol geben Aufschluss über Sicherheit der Produkte und verwendete Materialien. Doch auch nicht alle Massivhölzer sind unbedenklich: Nadelhölzer können allergieauslösende Terpene enthalten. Investieren Sie besser in Produkte aus Laubhölzer wie Buche, Eiche oder Ahorn.


Kreative Wandgestaltung im Kinderzimmer

Weiße Wände werden in Eigenregie lebendig: Gemalt wird gemeinsam, auch nach Vorlagen wie trendy Strichmännchen, grafischen Figuren oder plakativen Blumen- und Blütenmotiven. Eine schöne, schnelle und saubere Alternative bietet die Wandgestaltung mit selbstklebenden, bei Änderungsbedarf leicht ablösbaren Wandtattoos in allen Arten und Motiven, vom Märchenmotiv für die Kleinsten im Babyzimmer bis zu abstrakter Deko für das Jugendzimmer.

Wenn starke, intensive Farben der Einrichtung vorherrschen, sollten diese durch hellere Farben der Zimmerwände ein wenig abgemildert werden. Grün ist auch hier Trend und zeigt sich als angenehm harmonisches, frisches Mint im Kinderzimmer / Babyzimmer.

Innovative Fototapeten mit Dschungel-, Bergwelt- oder Meeresmotiven schaffen ganz neue Welten und lassen sich im Gegensatz zu ihren Vorläufern der Siebziger einfacher abziehen und austauschen. Denn was heute angesagt ist, wird in Kinderaugen relativ bald uninteressant.


Kinderzimmer Teppich, Leuchten und Accessoires

Was nicht selbstgemacht ist, darf wenigstens so aussehen. Wie beispielsweise bunte, großzügig konzipierte Patchwork-Teppiche, die aus vielen kleineren Baumwoll-Einzelteilen bestehen oder Bodenbeläge mit einfachen Blumenprints und Mustern.

Ein richtiges Abenteuerland verlangt nach Abenteuerlicht: Leuchten gleichen Vogelnestern, glimmenden Sternen oder ganzen Graswiesen inklusive Schmetterlingen und Blütenpracht. Ähnlich dem Wohn- und Schlafzimmertrend beherrschen auch bei der Kinderzimmergestaltung XXL-Lampen das Bild.

Und wohin mit all den Zeichnungen, Fotos oder kleinen Stofftieren? Ab auf die Wäscheleine. Wer es mag, kann auf diese Weise auch Babykleidung griffbereit aufklammern.


Weitere Artikel





Anzeigen