Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Bauen & Renovieren

» Bauen
» Heizen
   - Gas Heizung
   - Öl Heizung
   - Pelletsheizung
   - Kaminofen
   - Kamin Systeme
   - Solaranlagen
   - Wasser Wärmepumpe
   - Luft Wärmepumpen
   - Lüftungsanlage
   - Blockheizkraftwerk
   - Ethanol Kamine
   - Infrarot Heizung
   - Heizkörper
   - Wandheizung
   - Fußbodenheizung
   - Heiz Strahler
   - Elektrozentralheizung
» Renovieren
» Energie
» Finanzieren
» Versichern
Home - Bauen & Renovieren - Heizen - Luft Luft Wärmepumpen

Mit Luft Luft Wärmepumpen nachhaltig heizen und lüften

Steigende Energiekosten zwingen die meisten Verbraucher, sich auf die Suche nach günstigen Heizmöglichkeiten zu machen. Zukunftsträchtige Luft Luft Wärmepumpen Anlagen sind Investitionen in nachhaltige, ökologisch und ökonomisch vorbildliche Technologien. Viele Technik-Systeme zaubern aus nur 25 % Energiezufuhr 100 % Heizleistung.

Lassen Sie den Schornsteinfeger weiterziehen – eine Emissionswerteprüfung brauchen Sie nicht: Luft Luft Wärmepumpen funktionieren auf Grundlage der neuen Energie-Einspar-Verordnung (EnEV) mit ihren festgelegten Grenzwerten für Primärenergie, die die komplette Energie-Verwertungskette von Rohstoff über Erzeugung bis zum Energieverbrauch einbezieht. Wärmepumpen benötigen wenig Primärenergie – und liegen hier vorn.

Wärmepumpen Anlagen bestehen aus den Komponenten Wärmequelle-Anlage, Wärmepumpe und Wärmenutzungsanlage - der Heizung. Spezielle Luft Luft Wärmepumpen (auch Luft-Luft-Wärmetauscher genannt) eignen sich für Gebäude mit kontrollierter Wohnraumlüftung wie Niedrigenergie- oder Passivhäuser. Effiziente Klein-Wärmepumpen und Wärmetauscher kombinieren Lüftung und Wärmerückgewinnung, indem sie die Rest-Wärme der Abluft nutzen und diese an die Frischluft weitergeben.


Wie funktionieren Luft Luft Wärmepumpen?

Neben Lüftungsgerät mit Wärmetauscher wird ein Zuluft-Nacherhitzer benötigt. Warmwasserbereitung und Lüftung finden getrennt statt. Ein ergänzender Erdwärmetauscher wärmt die Außenluft in der kalten Jahreszeit vor und kühlt diese im Sommer auf angenehme Temperaturen herunter.

Abluft wird z. B. in Bad und Küche abgesaugt und über Rohrleitungen (im Einfamilienhaus am besten Wickelfalzrohre mit niedrigem Strömungswiderstand) dem Luft Luft Wärmetauscher zugeführt. Die Zuluft (Frischluft) wird im Dachbereich angesaugt. Ist die Frischluft aufgewärmt, bläst die Anlage diese über Auslassventile in die einzelnen Wohnräume. Die Abluft gelangt gekühlt nach draußen.

Moderne, leistungsarme Gleichstrom-Ventilatoren erledigen den Transport von Zu- und Abluft, die aneinander vorbeigeführt werden: Gleiche Mengen an Zuluft und Abluft strömen hier parallel, getrennt durch wärmeleitende Flächen bzw. Systeme. Ein Wärmetauscher überträgt so die Wärme eines Mediums auf ein anderes, ohne dass sich die Medien (hier Luft) vermischen können.

Kanal-Wärmetauscher leiten die warme Abluft durch jedes zweite Rohr eines Rohrbündels, während gleichzeitig kühle Zuluft durch das Rohrsystem gelangt. Kreuzstrom-Wärmetauscher führen die Abluft durch einen Stapel miteinander verbundener Bleche oder auch Kunststoff-Platten. Die Zuluft wird hier kreuzweise durch den Stapel gelenkt.


Vor- und Nachteile der Luft Luft Wärmepumpe

Luft Luft Wärmepumpen ermöglichen im Passivhaus Lüftung und Heizung in einem und können, entsprechend ausgestattet, auch für die Warmwasserbereitung eingesetzt werden. Eine zentrale Luftheizung erfordert ohnehin die Installation von Luftkanälen; ein durchdachtes Verteilsystem kommt mit kurzen Leitungswegen aus. Im Gegensatz zu einem wasser-basierten Heizsystem ist der Platzbedarf gering. Pollenfilterung ist ermöglicht, gute Schalldämmung ein Plus. Auch passive Solarenergie-Nutzung ist machbar.

Die Nachteile: Luft Luft Wärmepumpen machen nur bei luftdichten Gebäuden und einer Heizluft von unter 10 W/m² wirklich Sinn. Muss nachgeheizt werden, leidet die Raumluftqualität, die erst durch energiefressende Luftbefeuchter auf ein gesundes Niveau gesetzt wird. Zentrale Anlagen mit Luftkanal benötigen regelmäßige Wartung, Reinigung und Luftfilteraustausch. Zuluftkanäle befördern lästige Schallübertragungen im Innenbereich.

Bei sehr niedrigen Außentemperaturen können die Luft Luft Wärmetauscher abluftseitig vereisen. Erwärmen Sie die kalte Zuluft am besten über einen Erdreich-Wärmetauscher.

Leider lassen sich Luft Luft Wärmepumpen im Altbau kaum nachträglich installieren. Insgesamt sind die Standards von Bauausführung und Qualitätskontrolle relativ hoch.


Luft Luft Wärmepumpen Preis

Generell ist die Wirtschaftlichkeits-Bilanz von Wärmepumpen imposant: Die verbrauchsbezogenen Kosten einer Gas-Heizung pro Quadratmeter liegen z. B. mit 52 %, auch Öl-Heizungen mit gut 43 % mehr weitaus höher: Investitionskosten amortisieren sich schnell. Der Vollkostenrechner des Bundesministeriums für Umwelt und Naturschutz hilft, die Amortisationszeit einer Luft Luft Wärmepumpen Anlage zu kalkulieren.

Zur Erschließung der Wärmequelle (mit Kosten von um 250 Euro) sind nur einige Mauerdurchbrüche nötig, die Betriebskosten dagegen nicht von Pappe. Das Investitionsvolumen einer Luft Luft Wärmepumpe selbst liegt bei wenigstens 10.000 Euro, die Stromkosten hängen von der Jahresarbeitszahl des Systems ab, die Ihr Installateur gern (näherungsweise) für Sie ermittelt.

Diese Art der Wärmerückgewinnung im Privathaus macht nur dann energetisch Sinn, wenn die dazu aufgewendete Hilfsenergie (wie Strom) unterhalb der gewonnenen Wärmeenergie liegt oder diese übertrifft.


Förderung Wärmepumpe

Gibt es Fördermittel für die Wärmepumpe? Seit 2008 fördert in Deutschland das Marktanreizprogramm des Bundes elektrisch angetriebene, effiziente Wärmepumpen für Warmwasser-Bereitung und Heizwärmebedarf eines Gebäudes: Auch Be- und Entlüftungsanlagen mit Luft Luft Wärmepumpe sind in Teilen förderfähig. Generelle Fördervoraussetzung sind u. a. ein Strom- und Wärmemengenzähler zur Bestimmung der Jahresarbeitszahl nach VDI 4650. Die Förderungshöhe orientiert sich an der Größe der beheizten Fläche.

Über 100.000 deutsche Ein- und Mehrfamilienhäuser werden derzeit über Wärmepumpen Systeme beheizt. Interessiert, Ihren Gasanschluss oder Öltank in die Wüste zu schicken? Die Wärmepumpen Initiative in den Bundesländer (WIB e.V.) sowie der Bundesverband WärmePumpe (BWP) e.V. stellen hierzu Informationsmaterial bereit.


Weitere Artikel





Anzeigen