Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichten

» Wohnideen
» Wohnen
» Schlafen
   - Schlafzimmer Design
   - Matratzen
   - Matratzentopper
   - Lattenrost
   - Box Spring Betten
   - Wasser Betten
   - Luft Bett
   - Himmel Bett
   - Bettdecke
   - Polster
   - Bettwäsche
   - Tages Decke
   - Bettlaken
   - Kleiderschrank
   - Feng Shui
» Kinder
» Küche
» Sanitär
Home - Wohnen & Einrichten - Schlafen - Wasser Betten

Schwebeschlaf im Wasser Bett - ein Liegegefühl der Superlative

Davon ausgehend, dass 30 bis 40 Prozent der gesamten Lebenszeit eines Menschen im Bett verbracht wird und das Schlafen ein ständiges Bedürfnis ist, welches jeder beansprucht, spielen Bequemlichkeit und Erholungseffekt beim Liegen im Wasser Bett eine wesentliche Rolle. Auch Gesundheit und Komfort sind Aspekte, denen in Sachen Schlafgemach wachsende Bedeutung zukommt.

Mittlerweile bietet ein Wasserbett einem traditionellen Bett gegenüber so viele Vorzüge, dass es nach und nach in immer mehr deutschen Schlafzimmern beliebten Einzug hält. Nicht zuletzt liegt diese Entwicklung sicher auch daran, dass sich der Preis für Wasser Betten denen für ein herkömmliches Bett gewisser Qualitätsstufen beinahe angepasst hat und sich somit in einem erschwinglichen finanziellen Rahmen bewegen.

Längst zählen Wasserbetten nicht mehr zu den reinen Luxusgegenständen, die sich eigentlich keiner leisten kann. Und dennoch – ein Wasser Bett ist und bleibt etwas Besonders, denn das Liegegefühl ist ein ganz anderes als das bislang von einem normalen Bett gewohnte.


Die medizinischen Vorteile von Wasser Betten

Neben der äußerst erholsamen Schlafphase sind sowohl die hygienischen als auch die medizinischen Vorteile von Wasserbetten aussagekräftige Argumente, die für dieses moderne Komfort-Möbel sprechen. Ein Wasser Bett ist gesundheitlich unbedenklich, bedarf keinem großen Pflege- oder Reinigungsaufwand, perfekt für Allergiker geeignet und passt sich mit seinen geschmeidigen Eigenschaften jeder Körperform bzw. spontanen Schlafposition ohne einer Entstehung von Druckstellen an.

So hat die Blutzirkulation freie Bahn und selbst gewichtigere Menschen finden in einem Wasser Bett einen gemütlichen, ruhigen Schlaf, der einen erholt in den folgenden Morgen starten lässt. Da neben der Füllmenge auch die (Tiefen-)Wärme nach individuellen Bedürfnissen eingestellt werden kann, sind Schwitzen oder Frieren beim Schlaf im Wasserbett keine Themen mehr.

Rücken- bzw. Gelenkschmerzen sowie Schlafstörungen oder generellen Einschlafproblemen wird gezielt entgegengewirkt. Selbst auf Rheuma- und Arthritis-Beschwerden haben Wasser Betten lindernden Einfluss. Die Muskulatur entspannt sich während des Schlafens, denn das Wasser im Bett erwärmt sich über eine Heizung in der Matratze je nach Einstellung auf die als am angenehmsten empfundene Temperatur (zumeist ist Körpertemperatur ausreichend).

Eine spezielle chemische Substanz (Conditioner) hält das Wasser im Inneren der Wasserbetten von Algen und Bakterien frei, sodass es nur höchst selten oder sogar nie ausgewechselt werden muss. Und was kostet dieser wattewolkige Schlafgenuss?


Wasserbetten Preise

Wie bei vielen Gebrauchsgegenständen bringen Unterschiede im Preis auch entsprechende Qualitätsmerkmale mit sich. Billigmodellen fehlt es oft an Hochwertigkeit – dieser Fakt trifft im Falle Schlafgelegenheiten auf Wasser Betten ebenso zu wie auf herkömmliche Fabrikate.

Die Lebensdauer hochwertiger Qualitäts-Wasserbetten übersteigt die Haltbarkeit herkömmlicher Matratzen um etwa 50 Prozent. Sparen kann trotzdem, wer sich vor der Kaufentscheidung hinreichend über die jeweiligen Eigenschaften verschiedener Wasserbett Variationen in unterschiedlichen Preiskategorien informiert.


Softside oder Hardside Wasserbett?

Grundlegend wird in sogenannte „Softside“- und „Hardside“- Wasser Betten unterteilt. Die neueren, eindeutig im Trend liegenden Softside Wasser Betten sind mit einem flexiblen Schaumstoff-Bettrahmen ausgestattet, die Hardside-Betten von einem festen Holz- oder Aluminium-Bettrahmen eingefasst.

Das Softside Wasserbett bietet zwar eine kleinere Wasserliegefläche, ist jedoch komfortabler. Während Hardside Wasser Betten sehr stabil sind und die Matratze vollständig stützen, gewährleisten Softside-Wasserbetten einen bequemen Ein- und Ausstieg, welcher bei der älteren Hardside-Bauform nicht ideal ist.

Einziger erwähnenswerter Vorteil des Hardside-Modells: Der geringere Anschaffungspreis gegenüber einem Softside Wasserbett. Letzteres ist auch freistehend nutzbar und lässt sich einfach beziehen. Die perfekte Variante bieten Wasserbetten mit geteiltem Bettrahmen – unten fest montiert, oben genügend Bewegungsfreiheit für die Matratze bei größerer Liegefläche.

Für eine ausreichende Stabilisierung, gewünschten Härtegrad und die allgemeine Beruhigung der Wasserbewegung kommen unterschiedliche Methoden zum Einsatz. Den modernen Komfort bringen flexible Oberflächen und verschiedene Dehnmuster. Unterteilt wird in Wasser Betten mit Kammersystem, Zylindersystem oder Vliessystem.

Besonders die Wasser Betten mit eingebauten, hochwertigen Vliesmatten bei sauberer Verarbeitung (Thermobondierung) erobern den Markt, da sie ein besonders sanftes Schwebeschlafgefühl vermitteln und langjährigen Liegekomfort gewährleisten. Je mehr Vliesschichten, desto ruhiger reagiert das Wasserbett. Hierbei sind schwebende Vliese weitaus vorteilhafter als Senkvliese.

Ob ein Uno-Wasserbett (Mono- bzw. Solosystem) oder ein Duo Wasser Bett (Dualsystem) in Betracht gezogen wird, stellt ein weiteres Entscheidungskriterium für den Kauf des passenden Exemplars dar. Der Unterschied: Ein duales Wasserbett ist mit einer zweigeteilten Matratze angelegt, sodass sich zwei im Bett liegende Personen mit ihren jeweiligen Schlafgewohnheiten nicht gegenseitig beeinflussen.

Die Wasserbett-Matratzen können auf beiden Seiten verschieden an die entsprechende Person angepasst werden – auch ein größerer Gewichtsunterschied beider Personen stellt somit kein Problem dar (eine unterschiedliche Wasserfüllmenge in den einzelnen Kammern ist möglich).

Wasser Betten auf der Uno-Grundlage haben keine beidseitig individuell einstellbare Matratze und übertragen jede Bewegung der einen Person über das Wasser auf die zweite Person. Für „ungleiche“ Paare sind Uno-Wasserbetten deshalb eher ungeeignet, denn dieser Zustand kann auf Dauer trotz allem Liegekomfort recht anstrengend werden.

Auch wenn das wahrscheinlich nun doch etwas teurere Wasserbett aufgrund seiner geschilderten Vorzüge gewinnen wird – zum Wohle der Gesundheit bei grenzenlosem Erholungswert lohnt sich die Investition in ein im Voraus gut ausgetestetes Wasser Bett auf jeden Fall.


Weitere Artikel





Anzeigen