Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichten

» Wohnideen
» Wohnen
» Schlafen
» Kinder
» Küche
   - Küchenplanung
   - Arbeitsplatte
   - Küchenspülbecken
   - Eßgruppe
   - Esszimmertisch
   - Servierwagen
   - Singleküchen
   - Induktions Kochfeld
   - Besteck
   - Porzellangeschirr
» Bad und Sanitär
Home - Wohnen & Einrichten - Küche - Eckbankgruppe
Essgruppe

Essgruppe und Eckbankgruppe

Der Essplatz wird immer mehr zum Stammtisch für die Familie oder Freunde, denn hier wird nicht nur zum Essen geladen, sondern auch zum Spielen, Arbeiten oder Reden. Zum richtigen Genuss wird das Zusammensitzen aber nur, wenn das Ambiente im Esszimmer in die richtige Stimmung versetzt. Entspanntes Wohnen bezieht die Essgruppe mit in die Gestaltung ein. Dazu gehört das Zusammenspiel von Material und Design der Möbel.

Wenn die Essgruppe zum zentralen Punkt der Kommunikation gehören soll, darf man ihr genug Platz in der Wohnung reservieren. Es gibt Räume, in denen ein runder Tisch praktisch und optimal ist, in anderen Essecken sehen ovale, quadratische oder rechteckige Tische mit den dazu passenden Stühlen oder einer zusätzlichen Bank oder Eckbank besser aus.

Die Esstisch-Größen lassen sich durch verschiebbare Platten variieren. Soll der Tisch vergrößert werden, wird die Tischplatte auseinander geschoben und eine oder zwei weitere Platten eingelegt. Andere Ausziehtische haben integrierte Klappeneinlagen.

Ist geklärt, wie viel Platz für die Essgruppe zur Verfügung steht, muss die Stilrichtung festgelegt werden. Wer seine Essgruppe nach dem Design der übrigen Möbel ausrichtet, wie Sideboard oder Schrankwand, macht nichts falsch. Kontraste können allerdings auch dekorativ wirken, wenn zu einer hochmodernen Schrankwand eine klassische Essgruppe kombiniert wird.


Essgruppen - die verschiedenen Materialien

Natürliche Holzarten wie Eiche, Buche, Nussbaum, indisches Rosenholz oder Kiefer sind beliebt. Qualitativ hochwertiges Massiv-Holz kommt aus der Mitte des Waldes und nicht vom Waldrand. So wachsen sie gerade ohne viele Äste. Besonders wichtig ist, wie das Massivholz getrocknet wurde, ein Prozess, der Jahre dauern kann. Wenn das Massiv-Holz von innen trocknen kann, entstehen später keine Risse im Mobiliar.

Die Essgruppe sollte zum Bodenbelag einen farblichen Kontrast bilden. Ist der Boden hell, wirken dunkle Möbel attraktiv. Auf einem dunklen Fußboden kommt eine helle Essgruppe besser zur Geltung. Massivholz strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus.

Rattan wirkt leicht und beschwingt. Das Material vermittelt ein mediterranes Flair und passt sich modernem Wohnstil an. Ein gelungener Materialmix ist die Verbindung zwischen Rattan, Holz und Glas und besticht durch attraktive Flechtoptik. Die Kombination aus Seegras und Mahagoniholz ist ein schöner Blickfang, weil der Tisch mit eingelassener Glasplatte und die Stühle die gleiche Flechtstruktur haben.

Sehr moderne Essgruppen sind nicht zwingend aus Holz. Sie werden aus Metall mit Holz, Glas und Marmor kombiniert oder werden auch aus Kunststoff in ausgefallenen Formen und Farben im shop inkl Versand angeboten. Diese Stühle und Tische passen nicht nur ins Esszimmer, sondern kommen auch in anderen Räumen zur Geltung.
Ganz exklusiv ist eine topmoderne Essgruppe aus hellem Leder, deren geschwungene, aber klare Formen sich von den üblichen Modellen abheben.


Die qualitativ hochwertige Essgruppe

Bei einer hochwertigen Essgruppe sind alle Farbtöne genau aufeinander abgestimmt. Es gibt keinen Unterschied in der Oberfläche von Tischen und Stühlen. Bequeme Stühle mit ausgeformten Rückenlehnen und der dazu passende Tisch machen das Sitzen zum Vergnügen.

Manche Stühle sehen gut aus, aber die Nachteile machen sich nach längerem Sitzen bemerkbar. Eine Sitzprobe vor dem Kauf ist unerlässlich, dennoch lohnt es sich, ein paar Regeln zu befolgen. Die Sitzhöhe sollte 45 cm sein. Wer am Tisch sitzend den Unterarm waagerecht angewinkelt flach auf die Tischplatte legen kann, hat das richtige Verhältnis von Sitzhöhe und Tischhöhe gefunden. Stühle mit Armlehnen sind gemütlicher, benötigen aber auch mehr Platz.

Stühle aus massivem Holz haben oft gar keinen Bezug, weil so der Holzcharakter stärker betont wird. Bei anderen Möbel-Modellen sind die Bezüge aus Leder, Kunstleder oder gemustertem Stoff. Praktisch ist es, wenn die Sitz- und Rückenpolster zur Reinigung abgenommen werden können, vor allem, wenn Kinder im Haus sind.

Gute Qualität bei Tischen und Stühlen aus Holz zeigt sich an den Eckverbindungen, die dem Möbel Stabilität geben.
Wer am Esstisch sitzt, möchte Beinfreiheit. Die Füße eines rechteckigen Tisches sollten weit außen angeordnet sein. Bei ovalen oder runden Tischen gibt ein stabiler Mittelfuß aus Holz, Metall oder Kunststoff dem Tisch den notwendigen Halt.


Aufgepasst beim Kauf von Essgruppen

Bei einer Essgruppe für die kleine Familie sollte ein runder Tisch 100 cm Durchmesser haben, 120 cm Durchmesser reichen für einen runden Tisch mit sechs Stühlen.
Der rechteckige Tisch nimmt weniger Platz in Anspruch, als der runde. Der Ausziehtisch für die größere Feier sollte mit 120 x 220 cm zehn Personen optimalen Platz bieten.

Die Qualität der Essgruppe ist von dem Material abhängig, aus dem sie gebaut wurde. Lackierte Flächen (weiß, schwarz) und Kombinationen mit Glas sind empfindlich, müssen gepflegt und poliert werden, um schön auszusehen. Eine Essgruppe aus qualitativ hochwertigem Massivholz wird einfach ab und zu mit einem feuchten Tuch abgewischt und hält ein Leben lang.


Weitere Artikel





Anzeigen