Bauen & Renovieren | Wohnen & Einrichten | Garten | Dekorieren & Basteln

Bauen & Renovieren

» Bauen
   - Bauweise
   - Baustoffe
   - Immobilien Bewertung
   - Haus Planer
   - Architekt
   - Baumeister
   - Fundament
   - Kellerbau
   - Wärmedämmung
   - Fenster
   - Haustüren
   - Wintergarten
   - Terrassenüberdachung
   - Rollladen
   - Markisen
   - Fertighäuser
   - Carport
   - Briefkasten
» Heizen
» Renovieren
» Energie
» Finanzieren
» Versichern
Home - Bauen & Renovieren - Bauen - Holzfenster
Holz Fenster

Holzfenster – bewährte Tradition in hoher Qualität

Fensterrahmen aus Holz haben nach wie vor den größten Wohlfühlcharakter, wirken bereits allein aufgrund ihrer behaglichen Natürlichkeit, welche eine warme Atmosphäre schafft und Gemütlichkeit ausstrahlt. Nicht umsonst ist Holz der Klassiker unter den Fensterbau-Werkstoffen (auch Türen) bei ökologischer Konsequenz und stellt für die Immobilie eine Wertsteigerung dar.

Selbst von den Herstellern, die auf Hochwertigkeit setzen, wird Holz als natürliches Fenster-Rahmen-Material immer wieder bevorzugt. Die beständige Oberflächentemperatur von Holzfenster Rahmen ist ebenso angenehm wie die guten bis ausgezeichneten Wärme- und Schalldämmeigenschaften.

Als weitere Vorteile der Holz Fenster sind das geringe Gewicht bei im Regelfall hoher Festigkeit und sehr gute Isolierwerte zu nennen, die Atmungsaktivität des natürlichen Rohstoffes, welche das Raumklima positiv beeinflusst, und die respektable Funktions-Sicherheit, die sich über viele Jahre bewährt hat.

Bei Brandtests schneiden Holz Fenster Rahmen (auch Türen) im Gegensatz zu Kunststoff Fenster erstaunlich gut ab, wobei die Formbeständigkeit hoch und die Rauchentwicklung gering und nahezu ungiftig ist. Im Ernstfall steht aufgrund dieser Tatsache genügend Zeit für notwendige Rettungsmaßnahmen zur Verfügung.


Holz Fenster warten

Langfristig rechnen sich die etwas höheren Anschaffungskosten in jedem Fall. Ein neuer schützender Außenanstrich für die Holz Fenster Rahmen sollte etwa alle 5 Jahre erfolgen (regelmäßige Oberflächenbehandlung), denn Holz ist weitaus anspruchsvoller als beispielsweise Kunststoff oder Aluminium.

Spezielle Pflegeprodukte für Holzfenster Rahmen im Anschluß an die neue Beschichtung verlängern die Zeitintervalle. Vorteilig bei dieser Prozedur ist wiederum, dass die Anstriche (RAL Farben) sämtliche Gestaltungsmöglichkeiten und somit optische Veränderungen im Design zulassen.

Moderne, umweltfreundliche Oberflächenbeschichtungen, die mittels konstruktivem Holzschutz am Profil für die beeindruckende Langlebigkeit der wertvollen Rahmen sorgen, lassen es heute kaum noch zu, dass sich Wasser ansammeln kann. Somit sind Holzfenster (auch Haustüren) längst nicht mehr so sensibel gegenüber Witterungseinflüssen wie in vergangenen Zeiten und können in der Regel auch als pflegeleicht eingestuft werden.

Trotzdem stehen sie anderen Materialvarianten (Alu) diesbezüglich nach, denn die Empfindlichkeit gegen UV-Licht, Nässe und Frost ist vergleichsweise noch immer höher als bei Aluminium- oder Kunststoff Fenster, was auch den entsprechenden Pflegeaufwand eines Holzfenster Rahmens etwas höher ausfallen lässt. Die lt. Hersteller Informationen garantierte Witterungsbeständigkeit ist demzufolge eher fraglich, sollte auf Wartung und Pflege kein Wert gelegt werden.


Holz Alu Fenster

Die Hersteller setzen daher mehr und mehr auch auf Verbindungen verschiedener Materialien miteinander, wie zum Beispiel bei dem Holz Alu Fenster, sodass Tradition und innovative Hightech-Lösungen bestmöglich kombiniert und dennoch eine hochwertige Optik gewahrt werden kann.

Hierbei werden die Energiesparfenster (Holz Alu) außen durch Alu-Schalen geschützt (auch wetterfeste Schalen im Holz-Design sind heute möglich), wobei die Innenseite ihre einzigartige Natürlichkeit durch das dort eingearbeitete Echtholz nicht einbüßen muss.

Als positiv zu bemerken ist allerdings selbst bei reinen Holzrahmen weiterhin, dass sie staubabweisend sind, da keine elektrostatische Aufladung zustande kommt. Formstabile Holzarten wie Kiefer, Eiche, Fichte, Mahagoni und dergleichen punkten bei richtiger Pflege bereits im Stadium der Fertigung und Verarbeitung, auch in Bezug auf die etwaige spätere Entsorgung der Holz Fenster.

Während der Verarbeitung sollte jedoch das Holz komplett durchtrocknen können, um nach dem Einbau der Holzfenster keine Grundlage für unschöne Überraschungen geschaffen zu haben. Die Holzqualität ist absolut entscheidender Ausgangspunkt für den Bedarf an einer mehr oder weniger intensiven Oberflächenbehandlung der Holzfenster.

Zu achten ist unbedingt auch darauf, dass das verwendete Holz astfrei ist. Die Dichtungen sollten in die Holzprofilierung eingearbeitet sein. Leichthölzer (Nadelhölzer) können eine noch bessere Wärmedämmung gewährleisten als Laubhölzer – wiederum sind Laubhölzer als widerstandsfähiger und langlebiger einzustufen.


Weitere Artikel





Anzeigen